Alle Infos im Überblick

Startzeit: 09:30 Uhr

Distanz: 10,78 km (Rundkurs)

Streckenrekord:
Damen: 0:54:00 – Marlen Fricke
Herren: 0:38:40 – Morris Weihmüller

Altersklassenwertung: nach DLV

Teilnahme ab 14 Jahre

Info Telefon: 036074 – 31644

Startgebühr: 16 €

Es erfolgt keine Rückerstattung der Startgebühren bei Nichtteilnahme

Streckensponsor

Volksbank Mitte

GPSies Streckenkarte

Streckenverlauf

  • Start ist im schönen Ohmberg-Stadion auf der Laufbahn
  • vom Start/Ziel-Bogen geht im Uhrzeigersinn laufen wir ca. 200m zu der Rampe die aus dem Stadion führt durch das Tor am Parkplatz und dann nach links auf die Strecke
  • nach ca. 130m auf der Straße am Stadion geht es nach rechts in den Weg Am Hungersborn (ein Kalkschotterweg der vom Stadion zum Ohmgebirge führt)
  • Start ist im schönen Ohmberg-Stadion auf der Laufbahn
  • vom Start/Ziel-Bogen geht im Uhrzeigersinn laufen wir ca. 200m zu der Rampe die aus dem Stadion führt durch das Tor am Parkplatz und dann nach links auf die Strecke
  • nach ca. 130m auf der Straße am Stadion geht es nach rechts in den Weg Am Hungersborn (ein Kalkschotterweg der vom Stadion zum Ohmgebirge führt)
  • ca. 1 Kilometer ist geschafft, auf dem Weg Am Hungersborn geht es nun rechts die Rodelwiese hoch der ungeübte Läufer denkt „ … oh mein Gott..“ aber ihr natürlich nicht
  • zwischen den Gärten hoch und dann rechts
  •  ca. 200m durchatmen denn die alte Strecke kennen und lieben warten jetzt auf den Anstieg zum Langenberg aber den lassen wir rechts liegen und folgen dem Weg Richtung Kirchworbis
  • nun wird es antizyklisch mit Tendenz nach oben über ca. 1km erstreckt dieses abwechslungsreiche Teilstück
  • 2,6 Kilometer ungefähr ein Viertel der Strecke ist absolviert nun erreicht ihr eine Gabelung und es geht wieder bergab
  • zusammen mit der einen oder dem anderen Athleten der anderen langen Strecken geht es nun zusammen zum ersten VP
  • ungefähr bei Kilometer 3 kommt ein kleiner knackiger Anstieg und ihr erblickt die netten Gesichter unserer Crew am VP1
  • nach dem Holzknick heißt es Tempo halten, was auf dem 2,5 km langen und antizyklisch (welligen) verlaufenden Abschnitt auch erfahrenen Läufern schwer fällt
  • einer der schönsten Abschnitte, landschaftlich wegen des tollen Blicks in den Eichsfelder Kessels, bei klarer Sicht bis zum Dün und Burg Scharfenstein
  • wir erreichen nun das Jopental und ein kleiner Abstieg (3m)
  • für alle anderen geht es bergab außer für euch ihr wollt nach oben
  • wer die alte Strecke kennt, kennt dieses Stück bergab nun geht es bergauf
  • das Jopental ein strammer Anstieg auf dem ihr auf ca. 600m ca. 81 Höhenmeter überwindet
  • oben angekommen geht es nun nach rechts Richtung Bental
  • Auf der Kreuzung Bental geht es wieder rechts Richtung Oberberg
  • für viele folgt jetzt eine bekannte Kreuzung eine kleine Anhöhe der Fuß des Oberbergs
  • Ein Stück hinter dem Oberberg warten schon ein paar nette Helfer des LTV’s am zweiten Verpfegungspunkt
  • So der Schalter wurde auf Highspeed umgelegt und es geht bergab
  • nach 2 Kilometer Vollgas bergab, noch einmal hart links, die Schrittlänge und die Schrittfrequenz erhöhen sich wieder und mit Topspeed werden die letzten 100 Meter Richtung Stadion geflogen
  • jetzt nochmal rechts durchs Tor in Stadion, die Rampe hinab läuft sich fast von allein
  • letzter Blick auf die Uhr, es fehlt noch etwas an den 10 Kilometern, die Zuschauer applaudieren die letzten 200 Meter gegen den Uhrzeigersinn zum Ziel jetzt sind es 10,1 Kilometer
  • Daumen hoch von der Zeitnahme und Applaus vom Puplikum, ihr habt es geschafft

Impressionen vom letzten Viertelmarathon

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

MELDE DICH JETZT AN